fbpx

Am 12. Mai ist Muttertag und wir starten ab heute mit unserem exklusiven Muttertag-Special. Eigentlich ist natürlich jeder Tag Muttertag, allerdings geben wir uns am 2. Wochenende im Mai noch etwas mehr Mühe als sonst! Das möchten wir natürlich gern unterstützen und deswegen gibt’s jetzt unser Muttertag-Special. Sichert Euch unsere exklusive Amethyst-Seife, das Lovely-Lila-Piece oder auch unser Seifenjuwel Rosebodybuddy-Piece mit Rosenquarz zusammen mit einer Seifenschale und spart dabei satte 15% auf den Original-Preis. Unsere Luxury-Pieces enthalten nicht nur wertvolle Bio-Öle und duften herrlich, sie verwöhnen Haut & Sinne eben auch mit den enthaltenen Heilsteinen Amethyst und Rosenquarz. Eben genau das richtige Dankeschön zum Muttertag!

Woher kommt der Muttertag eigentlich?

Für alle, die sich diese Frage schon einmal stellten, hier eine kleine Erklärung: Bereits 250 Jahre vor Christus wurden für römische und griechische Göttinnen eine Art Muttertagsfest abgehalten, man kann also sagen, dass es sich hierbei um einen recht alten Brauch handelt. Belegt ist auch der sogenannte „Motherhing Day“ zur Zeit Heinrichs III. (1216-1239), den die Kirche von England initiierte. Rund 200 Jahre später verfestigte sich der Brauch, als jeder Mitfasten Sonntag zum Ehrentag erklärt wurde, zu dem Kinder ihren Müttern kleine Geschenke und selbst gebackenen Kuchen brachten.

Muttertag aus den USA?

Der Muttertag in seiner heutigen Form wurde in der englischen und US-amerikanischen Frauenbewegung geprägt. Die US-Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis versuchte 1865, eine Mütterbewegung namens Mothers Friendships Day zu gründen. An von ihr organisierten Mothers Day Meetings konnten Mütter sich zu aktuellen Fragen austauschen. Ab den 1860er-Jahren entstanden auch in Europa diverse Frauenbewegungen und Frauenvereine, die sich neben Friedensprojekten und mehr Frauenrechten auch für bessere Bildungschancen für Mädchen einsetzten. Als Begründerin des heutigen Muttertags gilt jedoch die Anna Marie Jarvis, die Tochter von Ann Maria Reeves Jarvis. Sie veranstaltete in Grafton, West Virgina, USA, am 12. Mai 1907, dem Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter, ein Memorial Mothers Day Meeting. Im folgenden Jahr wurde auf ihr Drängen hin wiederum am zweiten Maisonntag in der Methodistenkirche in Grafton allen Müttern eine Andacht gewidmet. 500 weiße Nelken ließ sie zum Ausdruck ihrer Liebe zu ihrer verstorbenen Mutter vor der örtlichen Kirche an andere Mütter austeilen.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

schliessen

Einkaufstüte

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.